1. Bürgerservice-Unna.de:
  2. Fundsachen/Fundbüro

Unna von A-Z:

Bürgerservice Unna

  1. Startseite
  2. A-Z: Aufgaben im Überblick
  3. Ausweise und Pässe
  4. Bürgerberatung
  5. Bürgerservice im Rathaus
  6. Bürgerservice in den Stadtteilen
  7. Einbürgerungen und Staatsangehörigkeits- angelegenheiten
  8. FAQ: Häufig nachgefragte Dienstleistungen anderer Behörden
  9. Führerschein- / Fahrerlaubnisanträge
  10. Führungszeugnisse und Gewerbezentralregisterauszüge
  11. Fischereischeine
  12. Fundsachen/Fundbüro
  13. Meldeangelegenheiten
  14. Parkausweise
  15. Rund um die Müllabfuhr
  16. Rundfunkbeitrag (Befreiung und Ermäßigung)
  17. Schwerbehindertenausweise
  18. Standesamt
  19. Steuerkarten / Steuer-ID
  20. Unsere Öffnungszeiten im Überblick
  21. Unterschrifts- und Dokumentenbeglaubigungen
  22. Versicherungsstelle für Rentenangelegenheiten
  23. Vertriebenenangelegenheiten
  24. Wohnberechtigungsscheine und Zinsbescheinigungen
  25. Wohngeldanträge und Mietspiegel

Top10 Seiten

  1. Startseite
  2. Suchausgabe
  3. Anmeldung und Ummeldung
  4. Aktuelle Meldungen
  5. Personalausweis
  6. Bürgerservice im Rathaus Unna
  7. Öffnungszeiten im Überblick
  8. Schwerbehindertenausweise
  9. Wohngeldanträge
  10. Unsere Aufgaben im Überblick

Anregung & Kritik

  1. Sagen Sie uns Ihre Meinung!

Kreisstadt Unna:

Weitere Seiten in diesem Bereich:


Wissenswertes zum Thema "Finderlohn" 

Was ist der Finderlohn?

Der Finderlohn ist das Entgelt für die Ehrlichkeit und Mühe des Finders; der Anspruch auf Finderlohn besteht neben dem Anspruch auf Aufwendungsersatz.

Höhe des Finderlohns

Der Finderlohn beträgt bei Sachen im Wert bis zu 500 Euro 5 %, vom darüber hinausgehenden Wert 3 % , bei Tieren 3 %; der Finderlohn ist ausgeschlossen, wenn der Finder die Anzeigepflicht verletzt oder den Fund verheimlicht (§ 971 BGB).

Beispielberechnung:
Der Finderlohn einer Sache im Wert von 1 000 Euro beträgt insgesamt 40 Euro und setzt sich zusammen aus
5 % von 500 Euro = 25 Euro
3 % von 500 Euro = 15 Euro

Besonderheiten bei Funden in öffentlichen Behörden oder Verkehrsbetrieben

Besondere Regelungen gelten für Funde in den Geschäftsräumen oder den Beförderungsmitteln einer öffentlichen Behörde oder einem dem öffentlichen Verkehr dienenden Unternehmen (neben den öffentlichen Verkehrsbetrieben gilt dies auch für privat betriebene Unternehmen, z. B. Taxiunternehmen). Sie müssen in jedem Fall der jeweiligen Behörde oder dem Unternehmen abgeliefert werden. Der Finderlohn ist hier nur halb so hoch wie bei regulären Funden, und es gibt ihn nur für Sachen im Wert ab 50 Euro. Ein Eigentumserwerb findet nicht statt.


25.05.2020

Bürgerservice Unna

Bürgerservice

Zimmer 11 (EG)
Telefon: 02303/ 103 325 o. 329
Fax: 02303/ 103 525
E-Mail

Rathausplatz 1
59423 Unna

Öffnungszeiten:
Montag-Mittwoch
07:30-16:00 Uhr

Donnerstag
07:30-18:00 Uhr

Freitag
07:30-12:30 Uhr

jeden 1. und 3. Samstag
09:00-12:00 Uhr