1. Bürgerservice-Unna.de:
  2. Startseite
  3. Aktuelle Meldungen

Unna von A-Z:

Bürgerservice Unna

  1. Startseite
  2. A-Z: Aufgaben im Überblick
  3. A-Z: Formulare zum Herunterladen
  4. Ausweise und Pässe
  5. Bürgerberatung
  6. Bürgerservice im Rathaus
  7. Bürgerservice in den Stadtteilen
  8. Einbürgerungen und Staatsangehörigkeits- angelegenheiten
  9. FAQ: Häufig nachgefragte Dienstleistungen anderer Behörden
  10. Führerschein- / Fahrerlaubnisanträge
  11. Führungszeugnisse und Gewerbezentralregisterauszüge
  12. Fischereischeine
  13. Fundsachen/Fundbüro
  14. Hundesteuer an- und abmelden
  15. Meldeangelegenheiten
  16. Parkausweise
  17. Rund um die Müllabfuhr
  18. Rundfunkbeitrag (Befreiung und Ermäßigung)
  19. Schwerbehindertenausweise
  20. Standesamt
  21. Steuerkarten / Steuer-ID
  22. Unsere Öffnungszeiten im Überblick
  23. Unterschrifts- und Dokumentenbeglaubigungen
  24. Versicherungsstelle für Rentenangelegenheiten
  25. Vertriebenenangelegenheiten
  26. Wohnberechtigungsscheine und Zinsbescheinigungen
  27. Wohngeldanträge und Mietspiegel

Top10 Seiten

  1. Feedbackformular
  2. Suchausgabe
  3. Startseite
  4. Öffnungszeiten im Überblick
  5. Schwerbehindertenausweise
  6. Anmeldung und Ummeldung
  7. Bürgerservice im Rathaus Unna
  8. Personalausweis
  9. Das Fundbüro im Bürgerservice Unna
  10. Bürgerservice in Königsborn

Anregung & Kritik

  1. Sagen Sie uns Ihre Meinung!

Kreisstadt Unna:

Neu: Ab dem 1. November 2015 benötigen Sie für eine An- oder Abmeldung eine Bestätigung Ihres Wohnungsgebers - Formular zum Herunterladen hier! 

Unna, 28.10.2015

Am 01. November 2015 tritt das neue Bundesmeldegesetz (BMG) in Kraft. Es bleibt bei der allgemeinen Meldepflicht. Wer eine Wohnung im Inland bezieht, muss sich nunmehr innerhalb von zwei Wochen bei der Meldebehörde des neuen Wohnortes anmelden. Wieder eingeführt wird die sogenannte Mitwirkungspflicht des Wohnungsgebers (Vermieters). Dieses bedeutet, dass der Wohnungsgeber dem Mieter eine Wohnungsgeberbescheinigung auszustellen hat, die dieser bei der Anmeldung am neuen Wohnsitz vorlegen muss. Ohne diese Bescheinigung ist eine Anmeldung nicht möglich.

Verweigert der Wohnungsgeber oder eine von ihm beauftragte Person die Bestätigung oder erhält die meldepflichtige Person (Mieter) sie aus anderen Gründen nicht rechtzeitig, so hat die meldepflichtige Person dieses der Meldebehörde unverzüglich mitzuteilen. Daraufhin ist die Meldebehörde ermächtigt, ein Ordnungswidrigkeitenverfahren mit einer Geldbuße von bis zu 1.000,00 Euro gegen den Wohnungsgeber einzuleiten.

Auch ist es verboten, eine Wohnanschrift für eine Anmeldung einem Dritten anzubieten oder zur Verfügung zu stellen, obwohl ein tatsächlicher Bezug der Wohnung durch diesen weder stattfindet noch beabsichtigt ist. Einen Verstoß stellt ebenso die Ausstellung dieser Bestätigung dar, ohne dazu als Wohnungsgeber oder dessen Beauftragter berechtigt zu sein. Auch diese Ordnungswidrigkeiten können mit einem Bußgeld von unter Umständen sogar bis zu 50.000 Euro geahndet werden.

Die Abmeldung einer Wohnung ist wie bisher auch nur beim Wegzug ins Ausland bzw. bei der Aufgabe einer Nebenwohnung erforderlich. Auch hier ist die Bescheinigung des Wohnungsgebers über den Auszug aus der Wohnung vorzulegen. Die Abmeldung der Nebenwohnung ist ab dem 01.11.2015 nur noch am bestehenden Hauptwohnsitz möglich.

Eine Wohnungsgeberbescheinigung kann hier als PDF-Datei heruntergeladen werden: Download


17.10.2017

Bürgerservice Unna

02303/103-0
Rathausplatz 1
59423 Unna

Kontakt